Melkroboter-Spezialberatung

Anders als in konventionell melkenden Betrieben ist der Schwerpunkt der Melkberatung in Betrieben mit Melkrobotern nicht die unmittelbar auf die Euter einwirkende Melktechnik. Denn an dieser lässt sich mit Ausnahme einiger Einstellungen (wie z.B. Anlagenvakuum, Stimulations- und Pulsationsparameter, Abnahmeschwellwerte) kaum etwas ändern. Zudem weisen die meisten Melkroboter trotz ihrer grundsätzlich weit entwickelten Technik noch immer entscheidende Defizite auf (wie z.B. instabiles Melkvakuum wegen fehlender Sammelstücke und die fehlende Möglichkeit zum Nachmelken von Kühen mit anatomisch bedingt hohen Nachgemelken). Vor diesem Hintergrund konzentriere ich mich bei der Melkroboter-Spezialberatung auf das Umfeld und den Betrieb der automatischen Melksysteme. Entscheidend sind hier insbesondere folgende Punkte:

  • Gestaltung von Stallgebäuden, Kuhverkehr und evtl. Weidewegen
  • Anordnung von Melkrobotern und externen Kraftfutterautomaten im Stall
  • Einstellung der Steuerungsparameter (wie z.B. gewünschte Melkintervalle und dazu passender Mindestabstand zwischen 2 Besuchen)
  • Erstellen und Abarbeitung von Alarmlisten
  • Herdenführung (z.B. Kontrollen, ausreichend häufiges Nachtreiben überfälliger Kühe)
  • Gestaltung der Futterrationen
  • Stallhygiene

 

Klicken Sie hier um zur mobilen Webseite zu gelangen